Expedition Panamakanal und Südamerika

Meisterwerke von Mensch und Natur: Kontraste Südamerikas zwischen Panamakanal und Chile

Faszination des Panamakanals und Begegnungen mit den Indios, ihrem Leben und Traditionen im Einklang mit dem Regenwald

Auf einen Blick

Reisetage
Chile / Panama / Peru
Deutsch
ab CHF 9'500.-
  • Reiche Tierwelt
  • Faszination Panamakanal
  • Einzigartige Landschaften

Reiseroute

Reiseprogramm

1. Tag: Einschiffung Colon, Panama
Individuelle Anreise nach Panama und Transfer nach Colon. Einschiffung an Bord der Hanseatic inspiration. Frühmorgens geht es los Richtung Panamakanal.

2.Tag: Panamakanal
Geniessen Sie die Tagesfahrt durch den Panamakanal.

3. Tag: Golf von San Miguel
Auf besondere Weise entdecken Sie im Golf von San Miguel das grüne Herz Panamas: Traditionelle Boote bringen Sie in den Darien-Dschungel, den größten zusammenhängenden Regenwald Zentralamerikas. In den Siedlungen der Embera-Indianer gewinnen Sie spannende Einblicke in deren Lebensweise und Kultur.

4. Tag: Utria Nationalpark, Kolumbien
Freuen Sie sich auf eine exotische Flora und Fauna im Utria Nationalpark mit aussergewöhnlicher Biodiversität. Mit lokalen Rangern bahnen Sie sich einen Weg durch den unberührten kolumbianischen Regenwald, in dessen Wipfeln die Rufe exotischer Vögel widerhallen und Reptilien sowie Amphibien leben.

5. - 6. Tag: Entspannug auf See
Geniessen Sie die nächsten Tage auf See.

7. - 8.Tag: Peru
Wesentlich rauer, jedoch nicht minder lebendig empfängt Sie die felsige Schönheit Isla Lobos de Tierra. Ihren Namen, der übersetzt so viel heißt wie „Insel der Landwölfe“, verdankt sie einer schwergewichtigen Seelöwenpopulation. Geben die Behörden grünes Licht, bringen die Zodiacs Sie an Land, wo sich möglicherweise Pelikane und Blaufußtölpel beobachten lassen. Mit etwas Glück kündigen Ketten von Guanokormoranen, die tief übers Wasser ziehen, die Islas Guanape an: eine Gruppe karger Felseninseln, die Seelöwen sowie Abertausenden Perutölpeln und Inkaseeschwalben Lebensraum bieten. Vielleicht wird Ihr Ausblick vom Observation Deck oder von den gläsernen Balkonen aus mit dem Auftauchen von Walen belohnt.

9. Tag: Callao (Lima)
Vom bedeutendsten Handelshafen Südamerikas, Callao, öffnen sich Ihnen spannende Seiten im Geschichtsbuch des Landes. Entdecken Sie Lima, die Hauptstadt Perus*, 1535 von Francisco Pizarro, dem spanischen Eroberer, gegründet. Die „Stadt der Könige“ fasziniert mit einer lebendigen Atmosphäre, überraschenden Gegensätzen und Klöstern aus der Kolonialzeit. Beim Besuch der Tempelruinen* kontrastieren moderne Stadtarchitektur und ein Zeugnis der ältesten Kulturen Perus: der heilige Grabtempel der Huaca Huallamarca aus dem 6. Jh.

10. Tag: Paracas
Vom Anschein her eine Wüste, doch voller Leben zeigt sich die Halbinsel Paracas im grössten Meeresnaturschutzgebiet Südamerikas. Lebendig geht es bei einer Bootsfahrt zu den Islas Ballestas* zu: Auf den Pazifik-Inseln tummeln sich Seevögel und Robben. Eine Naturschönheit und ein Mysterium erschließt der Flug über die geheimnisvollen Linien von Nazca*, über 2.000 Jahre alt und UNESCO-Welterbe. Um die Entstehung der geometrischen Figuren und monumentalen Tierbilder in der Wüstenlandschaft ranken sich viele Theorien. Die bedeutendsten Weinkellereien des Landes liegen in der Region und schon Mönche verfeinerten die Herstellung von Branntwein. Von der Geschichte südamerikanischer Winzer und ihren weltweit bekannten Erzeugnissen erzählen Perus Nationalgetränke: Pisco Sour und Wein*.

11. - 12. Tag: Entspannung auf See
Geniessen Sie die nächsten Tage auf See.

13. - 14. Tag: Chile (Puerto Caldera, Coquimbo)
Weit in die Vergangenheit führt Sie im Küstenort Puerto Caldera das paläontologische Museum. Untergebracht ist es im alten Bahnhof, von dem aus einst Erz aus den Minen verschifft wurde. Auf dem Markt in Coquimbo lockt exotisches Obst zum Probieren – oder Sie bummeln beim Ausflug Koloniales La Serena* durch die Einkaufsstrassen der zweitältesten Stadt Chiles. Inmitten des wüstenähnlichen Landes scheint das Elquital* mit seinen Obstplantagen und Weinen wie eine grüne Fata Morgana aufzutauchen. Keine optischen Täuschungen, sondern die Facetten Südamerikas liegen hinter Ihnen – und werden für bildhafte Erinnerungen sorgen.

15. Tag: Valparaiso, Chile
Frühmorgens Ankunft in Valparaiso. Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Heim-oder Weiterreise.


 

 

*Diese Landausflüge sind optional und sind nicht im Reisepreis inbegriffen.

Tourcode: 3930

Persönliche Beratung

Andrea Maurer

Unverbindliche Anfrage

Preise pro Person

  • Garantie-Aussenkabine Kat. 0 ab CHF 8'490.–
  • Aussenkabine Kat. 1 ab CHF 9'500.–
  • Panoramakabine Kat. 2 ab CHF 9'930.–
  • French Balcony Kabine Kat. 3 ab CHF 10'360.–
  • Balkonkabine Kat. 4 ab CHF 10'960.–
  • French Balcony Kabine Kat. 5 ab CHF 10'620.–
  • Balkonkabine Kat. 6 ab CHF 11'220.–
  • Balkonkabine Kat. 7 ab CHF 11'650.–
  • Balkonkabine Kat. 8 ab CHF 12'080.–
  • Junior Suite mit Balkon Kat. 9 ab CHF 14'230.–
  • Grand Suite mit Veranda Kat. 10 ab CHF 19'400.–

Die Preise sind Richtpreise und können variieren.

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension an Bord
  • Geführte Landausflüge (inkl. Zodiacfahrten)
  • Vorträge durch Experten (auf Deutsch)
  • Minibar, Kaffee- und Teespezialitäten, Champagner zur Begrüssung
  • Gummistiefel, Swarovski-Fernglas und Nordic-Walking-Stöcke (zur Ausleihe)
  • Hafen- und Landungsgebühren
Leistungen nicht inbegriffen
  • An-und Abreise Panama/Chile
  • Transfers
  • Optionale Landausflüge
  • Versicherungen
  • Trinkgelder

Ihr Zuhause unterwegs

HANSEATIC inspiration
HANSEATIC inspiration

Dieses moderne und elegante Expeditionsschiff der Extraklasse bietet Platz für maximal 230 Gäste (bzw. 199 Gäste bei Antarktis-Reisen und Spitzbergen-Umrundungen). Als eines der wenigen Expeditionsschiffe der Welt ist die Bordsprache Deutsch, was gerade bei den wissenschaftlichen Vorträgen von Vorteil sein kann. Zum Entdecker wird man unter freiem Himmel – deshalb verfügt die «HANSEATIC inspiration» über sehr viel offene Decksfläche. Hören Sie das Eis knacken, wenn Sie in der Antarktis ganz vorne am Bug stehen. Oder entdecken Sie die dichten Mangrovenwälder des Amazonas aus unterschiedlichen Perspektiven, während sie auf Armeslänge an Ihnen vorbeiziehen.

Gut zu wissen / Hinweise

Der Einzelzuschlag ist immer auf Anfrage.

Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation Ihrer An- & Abreise sowie allfälligen Verlängerungsprogrammen behilflich.

Aufgrund von Wetter- und Eisverhältnissen sind Routenänderungen jederzeit vorbehalten.

Unsere Partnermarken