Zurück
Blick von der Kommandobrücke auf die Ladefläche eines Containerschiffes

Update Frachtschiffreisen

Erste Reedereien akzeptieren innerhalb von Europa wieder Passagiere auf ihren Schiffen. Wer aber auf Grosse Fahrt gehen will, muss sich noch gedulden.

Sind Frachtschiffreisen wieder möglich? Es gibt Licht am Ende des pandemiebedingten Unterbruchs von Frachtschiffreisen. Erste Reedereien akzeptieren seit diesem Frühling wieder Passagiere für Europareisen auf ihren Schiffen. Einige Reisen, die wir abklären können finden Sie hier:

Nord- und Ostseereisen

Kanarische Inseln

Für alle diese Reisen wird eine vollständige COVID-Impfung (inkl. Booster) verlangt. Zudem muss normalerweise vor der Einschiffung noch ein COVID-Test, je nach Reederei Antigen- oder PCR-Test gemacht werden. Auch an Bord können mit einer Maskenpflicht in gewissen Bereichen noch Einschränkungen vorhanden sein und auch die Landgangmöglichkeiten können noch eingeschränkt sein. Das muss man sich im Moment einfach bewusst sein, wenn man aktuell auf eine Frachtschiffreise geht.

 

Wenn man mit dem Frachtschiff nach Übersee reisen möchte, dann muss man sich noch etwas gedulden. Grosse Reedereien wie CMA CGM und Grimaldi haben bereits alle Reisen fürs 2022 sistiert. Vereinzelt haben Reedereien die Frachtschiffreisen erst bis in den Herbst 2022 eingestellt. Wir gehen jedoch davon aus, dass auch diese Reedereien die Wiederaufnahme von Frachtschiffreisen nach Übersee nochmals verschieben werden. Eine Ausnahme bildet die Reise mit den Stückgutschiffen von Europa nach Südafrika, die bereits wieder buchbar sind.

Besser sieht es bei den Grossseglern wie auch den Expeditionskreuzfahrten aus, wo ab diesem Sommer wieder ein normales Programm angeboten wird.