Senegal - Westafrikanischer Flusszauber

Erlebnisreise mit 7-tägiger Schiffsfahrt auf dem Senegal-Fluss

Geniessen Sie an Bord der charmanten «Bou El Mogdad» den Senegal! Sie besuchen traditionelle Dörfer und bestaunen die pure westafrikanische Lebensfreude. Erholung bieten Ihnen die ruhigen Mittagsstunden auf dem gemütlichen Sonnendeck Ihres Schiffes und Bootsfahrten in den Fluss-Deltas. Neben dem Senegal-Fluss besuchen Sie auf einer Rundreise französisch-koloniale Städte, sehen historische Zeugnisse der Sklavengeschichte und schauen den eifrigen Fischern bei der Arbeit zu. Traumhafte tropische Strände und die Erkundung der Flussdeltas bieten sowohl Entspannung als auch spannende Aktivitäten.

Möchtet ihr diese Reise lieber individuell erleben? Gerne unterbreiten wir euch ein entsprechendes Angebot.

Auf einen Blick

16 Tage
Senegal
Gruppenreise
Deutsch / Schiffe bis max. 80 Gäste
ab CHF 5'290.-
  • Traditionelle Dörfer in einer noch authentischen Region besuchen
  • Westafrikanische Lebensfreude spüren
  • Komfortable Flussschifffahrt geniessen

Reiseroute

Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Afrika
Flug nach Dakar, wo Sie herzlich von Ihrer Deutsch sprechenden Reiseleitung begrüsst werden. Den Abend lassen Sie auf der Restaurant-Terrasse Ihres Komfort-Hotels am Meer ausklingen. 
Übernachtungsort: Dakar
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Inseln des Saloum-Deltas
Auf dem Weg ins Delta besichtigen Sie eine Ausstellung direkt neben der neuen Brücke in Foundiougne. Bei den Dorfbesuchen in Sokone und Diaglé treffen Sie Frauenkooperativen, die landwirtschaftliche Produkte weiterverarbeiten. Nach einer traditionellen Palmweinverkostung bei Armando geht die Fahrt weiter nach Toubakouta, wo Sie für die nächsten zwei Nächte Ihr komfortables Hotel beziehen.
Übernachtungsort: Mbour
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

3. Tag: Natur pur im UNESCO-Weltnaturerbe
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung des Saloum-Deltas. Bei einer Bootsfahrt besuchen Sie die Inseln Sipo und Bambouck sowie ein Informationszentrum der UNESCO zur Biodiversität und Kultur des Deltas. Am Nachmittag entdecken Sie per Boot die Vogelwelt des Deltas beim Besuch eines Vogelrastplatzes und der Muschelinsel. 
Übernachtungsort: Saloum-Delta
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

4. Tag: Faszination Alltagsleben
Am Vormittag beobachten Sie viele verschiedene Wildtiere, Affenarten und Reptilien im Tierreservat Bandia und sehen die faszinierenden Baobabs (Affenbrotbäume). Weiter südlich kündigen Palmenwälder das Saloum-Delta an und es wird immer grüner. Direkt am Wasser liegt das Mittelklasse-Hotel, in dem Sie heute übernachten.
Übernachtungsort: Saloum-Delta
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

5. Tag: Lac Rose, Insel Gorée und Dakar
Den Vormittag verbringen Sie am Lac Rose, den Sie per Allradfahrt und per Boot erkunden. Auf der Fahrt nach Dakar halten Sie bei einer Schildkrötenaufzuchtstation. Am Hafen von Dakar setzen Sie per Fähre zur ehemaligen Sklaveninsel Gorée über (UNESCO-Weltkulturerbe). Nach dem Besuch des Museums können Sie die schmerzliche Erinnerung an 300 Jahre Sklavenhandel in Westafrika beim Spaziergang durch die ruhigen Gassen verarbeiten. Zwei Übernachtungen in Dakar.
Übernachtungsort: Lac Rose
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

6. Tag: Dakars verschiedene Facetten
Bei einer Stadtrundfahrt durch Dakar erhalten Sie erste Einblicke in das bunte Treiben der Hauptstadt und deren Kolonialgeschichte. Sie sehen heute das pompöse Monument de la Renaissance Africaine und die Medina. Sie besuchen das neue Museum der schwarzen Zivilisationen und eine Veranstaltung im Kulturzentrum der Hauptstadt. 
Übernachtungsort: Dakar
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

7. Tag: Via Thiès nach Podor
Nach einem Halt in Thiès und Zeit für einen kleinen Kunstmarkt führt Sie die Fahrt nach Podor, einem ehemaligen französischen Handelsumschlagplatz. Die Quais, Handelshäuser, Lager und Geschäfte entlang des Ufers sind Zeugen aus alter Kolonialzeit, als in Podor noch Gewürze, Gummi, Elfenbein und auch Sklaven gehandelt wurden. Die Stadt ist heute eher malerisch verschlafen und gerade deshalb besonders reizvoll. Hier geleitet Sie die Besatzung Ihres charmanten Flussschiffes Bou El Mogdad an Bord, und sorgt für die kommenden sechs Nächte für Ihr Wohl. Nach dem Bezug Ihrer Kabine können Sie einen Bummel durch die Stadt unternehmen, das Feilschen auf dem Markt beobachten – vielleicht auch selbst mithandeln, oder einfach nur den Sonnenuntergang am Flussufer geniessen. Ein erstes Abendessen erwartet Sie an Bord der «Bou El Mogdad». 
Übernachtungsort: «Bou El Mogdad»
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8.Tag: Im Königreich der Toucouleur
Heute heisst es: Leinen los! An Bord Ihres Schiffes lassen Sie die grüne Landschaft der sonst trockenen Savanne an sich vorüberziehen und geniessen die Ruhe und endlos scheinende Weite der Region. Am heutigen Morgen besuchen Sie den Wald von Goumel und fahren an vielen für Europäer unbekannten Baumarten vorüber zu einem Dorf der Peulh. Bei diesem Volk bauen die Frauen die Häuser. Sie überzeugen sich vor Ort von der Qualität der Bauweise und erhalten aufschlussreiche Einblicke in die traditionelle Lebensweise und die Bräuche dieses Volkes. Nach der Rückkehr an Bord geht es weiter flussabwärts durch wunderschöne Landschaft ins Königreich der Toucouleur. Fröhliche Kinder, die am Ufer spielen und winken, bereichern die Idylle. Nach dem Mittagessen erkunden Sie mit einem kleinen Boot die Seitenarme des Flusses und besuchen ein Dorf mit alten Lehmbauten aus dem 13. Jh. Ihr Abendessen in Form eines afrikanischen Barbecues wird heute am Flussufer gereicht. Hier können Sie das beliebte Mischoui, ein für die Region typisches Grillfleisch, probieren. 
Übernachtungsort: «Bou El Mogdad»
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Besuch eines Wolof-Dorfes
Am Flussufer zwischen Mangobäumen und Palmen geniessen Sie ein hier klassisches Reisgericht, das aus einer grossen Pfanne, ähnlich der spanischen Paella, serviert wird, aber noch kreativer und sehr schmackhaft ist! Mit einem Boot fahren Sie zum Wolof-Dorf Dagana und besuchen den bunten Markt und einige Häuser, die noch Geschichten aus der Kolonialzeit erzählen. Sehr spannend ist der Besuch einer Schule, wo Sie Verblüffendes über das Bildungssystem im Senegal erfahren. Wenn Zeit bleibt, sehen Sie beim Besuch einer kleinen Manufaktur, wie aus Stoffen, den leuchtenden Farben und der speziellen Technik wunderschöne Batiken entstehen. Bei Sonnenuntergang kehren Sie zurück an Bord und geniessen die Abendstimmung, bevor es zum Essen geht. 
Übernachtungsort: «Bou El Mogdad»
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Richard Toll – Besuch einer Zuckerfabrik
Am Morgen geht die Fahrt an Reisfeldern entlang den Senegal-Fluss hinunter. Mit Beibooten fahren Sie nach Dagana und besuchen ein typisches Peulh-Dorf. Das Mittagessen nehmen Sie an Bord ein, während Ihr Schiff die Weiterfahrt aufnimmt. Später erreichen Sie Richard Toll. Die Stadt wurde nach dem französischen Pflanzer Richard benannt, der zu Beginn des 19. Jh. den Erdnussanbau einführte. Sie sehen das Folie du Baron Roger, ein altes französisches Schloss, und besuchen die Zuckerrohrfelder, wo man Ihnen den Anbau und die Verarbeitung des Zuckerrohrs erklärt. Ihr Abendessen nehmen Sie an Bord ein. 
Übernachtungsort: «Bou El Mogdad»
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Vogelpark Djoudj
Sie fahren heute Vormittag zu einem Seitenarm des Senegal-Flusses, von wo aus Sie Djoudj, das drittgrösste Vogelschutzgebiet der Welt, im Fluss-Delta besuchen können. Nach dem Mittagessen an Bord erkunden Sie in motorisierten Pirogen dieses Naturparadies, wo grosse Kolonien von Pelikanen und Kormoranen zu Hause sind. Hinzu kommen Tausende von Zugvögeln aus unserer nördlichen Hemisphäre, die hier überwintern. Zurück auf dem Schiff lassen Sie den Abend gemütlich ausklingen.
Übernachtungsort: «Bou El Mogdad»
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12. Tag: Staudamm und St. Louis
Vormittags erreichen Sie den Staudamm von Diama und nach dem Mittagessen an Bord die Hafenstadt St. Louis. Die Stadt liegt an der Mündung des Senegal-Flusses. Allein die noch aus Kolonialzeiten stammende Brücke ist beeindruckend! Bei einer Kutschfahrt erfahren Sie vieles über die Geschichte dieser ehemaligen Hauptstadt Französisch-Westafrikas. Am Abend geniessen Sie ein letztes Dinner an Bord.
Übernachtungsort: «Bou El Mogdad»
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: St. Louis
Nach dem Frühstück endet Ihr Aufenthalt auf der Bou El Mogdad und Sie beziehen Ihr Zimmer im Hotel La Résidence in Saint-Louis. Zunächst besuchen Sie ein Peul-Dorf in der Nähe von Saint-Louis und ein Fotografie-Museum. Dann haben Sie bei einem Kochkurs in einem Restaurant in Saint-Louis die Möglichkeit, sich selbst ein senegalesisches Mittagessen zuzubereiten. Sie übernachten in Saint-Louis. 
Übernachtungsort: Saint-Louis
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Nationalpark Langue de Barbarie
Morgens fahren Sie ins Naturschutzgebiet Langue de Barbarie. Sie geniessen ein Barbecue in senegalesischem Ambiente am Meer und haben Zeit für Spaziergänge. Anschliessend fahren Sie zurück an die Kleine Küste in Ihr Strandhotel Le Lamantin.
Übernachtungsort: Mbour
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

15. Tag: Tierreservat Bandia und Erholung am Strand
Am letzten Tag Ihrer Senegal-Reise gehen Sie auf Pirschfahrt im Tierreservat Bandia. Zudem geniessen Sie den Strand und das Meer vor Ihrem komfortablen Strandhotel. Lassen Sie beim Abschieds-Dinner Ihre Erlebnisse Revue passieren, bevor Sie sich auf den Weg in Richtung Flughafen machen.
Übernachtungsort: Flugzeug
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

16. Tag: Ankunft in Deutschland
Ankunft in Deutschland und individuelle Heimreise in die Schweiz.

Reisedaten

Auf Anfrage
19.02.2023 - 06.03.2023 | Reisedauer: 16 Tage
CHF 5'120.-
Auf Anfrage
19.11.2023 - 04.12.2023 | Reisedauer: 16 Tage
CHF 5'290.-
Auf Anfrage
18.02.2024 - 04.03.2024 | Reisedauer: 16 Tage
CHF 5'290.-
Auf Anfrage
Vorgesehene Daten 2024. Preise auf Anfrage.
10.11.2024 - 25.11.2024 | Reisedauer: 7 Tage
Preis auf Anfrage
Auf Anfrage
Vorgesehene Daten 2025. Preise auf Anfrage.
18.02.2025 - 05.03.2025 | Reisedauer: 7 Tage
Preis auf Anfrage
Tourcode: 1546

Persönliche Beratung

Unverbindliche Anfrage

Preise pro Person

  • Standardkabine CHF 5'260.–
  • Zuschlag Einzelkabine CHF 740.–
  • Komfortkabine CHF 5'890.–
  • Zuschlag Einzelkabine CHF 1'380.–
  • Panoramakabine CHF 6'160.–
  • Zuschlag Einzelkabine auf Anfrage
  • Suite CHF 6'230.–
  • Zuschlag Einzelkabine auf Anfrage
  • Zuschlag: 7-tägige Verlängerung Casamance CHF 2'015.–

Die Preise sind Richtpreise und können variieren.

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Linienflüge Deutschland – Brüssel – Dakar und zurück mit Brussels Airlines (Star Alliance) in der Economy Class
  • 7-tägige Flussreise mit 6 Übernachtungen an Bord des Flussschiffes Bou El Mogdad in Komfort- und Panoramakabinen bzw. Suiten (jeweils aussen) mit Dusche/WC und Klimaanlage oder gemütlichen Standard- außenkabinen mit Waschbecken (Duschen und Toiletten zur gemeinschaftlichen Nutzung)
  • 5 Übernachtungen in Komfort-Hotels in Dakar, Mbour, Saint-Louis und im Nationalpark Langue de Barbarie
  • 3 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels am Lac Rose und am Saloum-Delta
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Vollpension, Getränke zu den Mahlzeiten (ausser Spirituosen) an Bord der «Bou El Mogdad»
  • Ständige erfahrene Deutsch sprechende Lernidee-Reiseleitung ab/bis Dakar, zusätzliche lokale Reiseleiter bei einigen Ausflügen
  • Bootsausflüge auf dem Senegal-Fluss und im Saloum-Delta
  • Stadtführungen in Dakar und Saint-Louis
  • Eintrittsgelder für Naturreservate und Museen
Leistungen nicht inbegriffen
  • Trinkgelder
  • Getränke, ausser wo ausdrücklich erwähnt 
  • Versicherungen

Ihr Zuhause unterwegs

Bou El Mogdad
Bou El Mogdad

Die «Bou El Mogdad» wurde in Holland gebaut. Zwischen 1950 und 1970 diente sie als Versorgungsschiff entlang des Senegals bis nach Mali hinein. 1975 wurde die «Bou El Mogdad» zum Flusskreuzfahrtschiff umgebaut und in verschiedenen Ländern Westafrikas für Flusskreuzfahrten eingesetzt. 2005 schliesslich wurde das Schiff wieder nach Senegal überführt und fährt seitdem zwischen Oktober und Mai wieder regelmässig auf dem Senegal.

Gut zu wissen / Hinweise

Die Landgänge erfolgen durch ein mitgeführtes grosses Beiboot, das Sie über eine Stegleiter erreichen. An Bord des Schiffes gibt es klassische Schiffstreppen mit Geländer und ca. 15 – 20 cm tiefen Stufen. Gästen mit starken Mobilitätseinschränkungen ist diese Reise nicht zu empfehlen.

Je nach Termin ändert sich die Reiserichtung. Für den Reiseverlauf Saint-Louis – Podor senden wir Ihnen gern eine Detail-Ausschreibung zu.

Für Reisen mit dem Veranstalter Lernidee ist die vollständige Covid-19 Impfung (gültiges Zertifikat) oder ein gültiges Genesenen-Zertifikat obligatorisch.

Veranstalter ist Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Berlin.