Lerwick

Wilde Inseln & Heimat der Legenden

Orkney - Shetland - Färöer

Vom historischen Edinburgh hinauf zu den nördlichsten Inseln Grossbritannien reisen. Aber auch die noch weiter nördlich gelegenen Färöer Inseln, wo Sie mehrere Tage verbringen, sind das Ziel dieser Reise. Eine abwechslungsreiche Reise mit vielen Naturerlebnissen an Bord eines familiären Expeditionskreuzfahrtschiffes erwartet sie. 

Auf einen Blick

Reisetage
Shetland & Orkney / Färöer
Deutsch
ab CHF 5'000.-
Boat
  • Die nördlichsten Inseln Grossbritanniens
  • Inselleben der Färöer
  • Familiäres Expeditionskreuzfahrtschiff

Reiseroute

Reiseprogramm

1. Tag: Ankunft in Edinburgh, Schottland
Individuelle Anreise nach Edinburgh, der Hauptstadt von Schottland und dem Ausgangspunkt Ihrer Expeditionskreuzfahrt. Geniessen Sie nach Ihrer Ankunft diese geschichtsträchtige Stadt nach Ihrem eigenen Gutdünken. Übernachtung im Hotel in Edinburgh, wo Sie die anderen Reiseteilnehmer treffen werden.

2. Tag: Einschiffung in Leith
Den Vormittag und den frühen Nachmittag können Sie in Edinburgh geniessen. Jede Ecke der alten Strassen Edinburghs eröffnet unerwartet schöne Ausblicke auf grüne Hügel oder den blauen Schimmer des fernen Meeres. Am Nachmittag werden Sie vom Hotel zum Schiff zum nahegelegenen Hafen von Leith gebracht für die Einschiffung. Die Reise kann beginnen. 

3. Tag: Kirkwall, Orkney Inseln
Kirkwall ist eine kleine, ruhige Stadt mit einem gemächlichen Alltag. Die Stadt ist die Hauptstadt des abgelegenen und erstaunlichen Orkney-Archipels. Kirkwall wird erstmals 1046 in der Orkneyinga Saga erwähnt. Eine so lange Geschichte hat ein reiches Erbe hinterlassen, das wir heute erkunden. Die berühmtesten Bauwerke sind die Sandstein Kathedrale St. Magnus, die als das schönste mittelalterliche Gebäude im Norden Schottlands gilt, der Bischofspalast und der Earl's Palace. 

Inbegriffene Tour "Antike Schätze von Orkney mit der St. Magnus Kathedrale". Sie verlassen Kirkwall und begeben sich in den Westen von Mainland, der grössten Insel der Orkneys. Diese Tour führt durch die sanfte Hügellandschaft der Orkney und in das neolithische Zentrum der Orkney, ein Gebiet, das aufgrund seines Reichtums an prähistorischen Ausgrabungen zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Vorbei an den Stehenden Steinen von Stenness halten Sie am Ring of Brodgar, einem riesigen Zeremonienkreis aus Steinen, der fast 5'000 Jahre alt ist. Danach geht es weiter zum 5'000 Jahre alten Dorf Skara Brae, das im Besucherzentrum wunderbar erklärt wird. Sehen Sie sich die bemerkenswerten Behausungen an, die erst vor 150 Jahren von Stürmen unter den Sanddünen freigelegt wurden. 

Zurück in Kirkwall besichtigen Sie die St.-Magnus-Kathedrale, die von den Wikingern während ihrer 500-jährigen Herrschaft über die Inseln erbaut wurde.

4. Tag: Fair Isle, Shetland Inseln
Fair Isle ist ein Paradies für Ornithologen! Unzählige Vögel bevölkern die grünen Hänge und die spektakulären Klippen und Felswände. Über 345 Arten wurden gezählt - mehr als an jedem anderen Ort in Grossbritannien. Während Ihrer Wanderung auf der Insel beobachten Sie Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Papageitaucher, Basstölpel und Raubmöwen.

5. Tag: Lerwick, Shetland Inseln
Der Kapitän legt im Hafen von Lerwick an, auf Mainland, der grössten der Shetland Inseln. Bei einem Rundgang durch die historische Stadt besuchen Sie das preisgekrönte Shetland Museum und erfahren alles über das faszinierende Erbe und die Kultur der Shetlands. Von hier aus unternehmen Sie auch eine malerische Busfahrt durch die fruchtbare Landschaft von Dunrossness, um die besten Orte der Shetland Inseln zu entdecken. Vogelfreunde werden sich über die Gelegenheit freuen, den historischen Leuchtturm am Sumburgh Head, dem südlichsten Punkt des Archipels, zu besuchen. Die zerklüfteten Klippen ziehen Tausende von Seevögeln an, und die grasbewachsenen Hänge darüber eignen sich besonders gut, um Papageientaucher inmitten wunderschöner Wildblumen aus nächster Nähe zu beobachten. Auf dem Programm steht auch der Jarlshof, eine der bemerkenswertesten archäologischen Stätten der Britischen Inseln. Hier entdecken Sie wunderschön erhaltene Steinbauten aus 5'000 Jahren menschlicher Besiedlung, darunter ovale Häuser aus der Bronzezeit, piktische Radhäuser, ein eisenzeitlicher Broch, ein Langhaus der Wikinger und ein mittelalterliches Bauernhaus.

6. Tag: Papa Stour / Foula, Shetland Inseln
Foula, eine der Shetland Inseln, liegt abgeschieden im Atlantischen Ozean und ist ein hervorragendes Ziel für Vogelbeobachtungen. Die Klippen von Foula beherbergen zahlreiche Seevögel, darunter die grösste Kolonie von Raubmöwen in Grossbritannien. Doch die Vögel sind nicht der einzige Schatz der Insel. Foula ist reich an Folklore und Geschichte. Ein weiterer Punkt auf der Agenda des Expeditionsteams ist Papa Stour. Die Abtragung des weichen Vulkangesteins von Papa Stour hat eine aussergewöhnliche Klippenlandschaft mit einer Vielzahl von Höhlen, Felsvorsprüngen, Bögen und Löchern geformt, die eine vielfältige Meeresflora und -fauna beherbergen.

7. - 10. Tag: Färöer Inseln
Der National Geographic Traveler bezeichnete die Färöer Inseln als "authentisch, unberührt und so wird es wohl auch bleiben". Es scheint, dass die Natur bei der "Bemalung" der Inseln nicht mit Farben spart. Tiefgrüne Hügel, leuchtend blaues Meer, bunte Häuser und Boote, orange-rote Papageientaucherschnäbel machen die Landschaften unvergesslich, während die traditionellen Holzhäuser mit Torfdächern wie aus einem Märchen wirken. Die Färinger sind stolz auf ihr Wikingererbe und ihre Liebe zum Meer.

Sie erkunden Tórshavn, die Hauptstadt und grösste Ortschaft der Färöer Inseln. Es ist ein einzigartiger Ort, in der Geschichte auf Moderne trifft, in der malerische alte Häuser mit Torfböden und moderne Gebäude nebeneinanderstehen. Dazu gehört auch ein Besuch in Kirkjubøur, dem kirchlichen und kulturellen Zentrum der Färöer im Mittelalter. Bis zur Reformation, als das färöische Bistum abgeschafft wurde, war Kirkjubøur der Sitz des Bischofs. Die imposante gotische Ruine der St.-Magnus-Kathedrale aus dem späten 13. Jahrhundert prägt noch immer das Bild des Ortes. Das Roykstovan, das auf dem breiten, steinernen Fundament eines Teils des Bischofspalastes steht, ist seit Jahrhunderten das Zuhause der Bauern in Kirkjubøur und wird seit 17 Generationen von derselben färöischen Familie bewohnt.

Das Expeditionsteam wird abgelegene Gebiete des Archipels ausfindig machen, um sie zu besuchen oder dort eine Pause einzulegen, wo Sie die Vorteile des Schiffes und möglicherweise der Zodiacs nutzen können, um Vogelfelsen und andere Naturwunder zu sehen, die sonst nur schwer zugänglich sind. Welche Anlandungen das sein werden, hängt auch vom Wetter ab.

11. Tag: Auf See
Geniessen Sie einen letzten Tag an Bord, während der Kapitän das Schiff in Richtung Süden steuert. 

12. Tag: Ausschiffung in Edinburgh, Schottland
Nach dem Frühstück heisst es in Leith, dem Hafenquartier von Edinburgh, Abschied zu nehmen vom Schiff und seiner Crew. Anschliessend Transfer entweder ins Stadtzentrum oder zum Flughafen. Individuelle Weiterreise.

Tourcode: 3672

Persönliche Beratung

Andrea Maurer

Unverbindliche Anfrage

Preise pro Person

  • Classic Dreibettsuite  ab CHF 5'000.–
  • Maindeck Suite  ab CHF 6'800.–
  • Classic Suite ab CHF 7'300.–
  • Superior Suite ab CHF 7'400.–
  • Deluxe Suite ab CHF 8'400.–
  • Premium Suite ab CHF 9'000.–
  • Eigner Suite ab CHF 11'700.–

Die Preise sind Richtpreise und können variieren. 

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Übernachtung in Edinburgh am Tag 1
  • Transfer Hotel - Schiff am Tag 2
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension an Bord
  • Geführte Landausflüge (inkl. Zodiacfahrten)
  • Vorträge durch Experten (englisch-/deutschsprachig)
  • Kaffee und Tee von der Kaffeestation
  • Expeditionsparka
  • Gummistiefel (zur Ausleihe)
  • Hafen- und Landungsgebühren
  • Digitales Logbuch der Reise
  • Wi-fi an Bord
  • Transfer Schiff - Flughafen/Stadtzentrum am Ausschiffungstag
Leistungen nicht inbegriffen
  • An- und Rückreise nach/von Edinburgh 
  • Getränke ausser Kaffee/Tee von der Kaffeestation
  • Versicherungen
  • Trinkgelder

Ihr Zuhause unterwegs

Sea Spirit
Sea Spirit

Die «Sea Spirit» wurde 1991 als Kreuzfahrtschiff in Italien gebaut und in der weltweiten Fahrt eingesetzt. Nach einem grösseren Umbau zum Expeditionsschiff 2010 ist das 114 Gäste fassende Schiff vor allem in der Arktis und Antarktis unterwegs. Im Gegensatz zu den Expeditionsschiffen der neusten Generation, die im Innern oft mehr an Hotels als an ein Schiff erinnern, verfügt die «Sea Spirit» noch über einen konservativen, gemütlichen Charme.

Gut zu wissen / Hinweise

Der Einzelzuschlag für Kabinen für die Maindeck Suite, Classic Suite und Superior Suite beträgt 70 %, für alle anderen Kategorien 100 %.

Einzelreisende können ohne Aufpreis eine Kabine mit einem Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation Ihrer An- & Abreise sowie allfälligen Verlängerungsprogrammen behilflich.

Unsere Partnermarken