Rurikogi Tempel in Japan

Rund um Südjapan - von Kobe nach Tokyo

Schiffsreise im Land der aufgehenden Sonne

Japan, das "Land der aufgehenden Sonne", ist eine faszinierende Kombination aus altem Erbe und traditioneller Kultur, die im Kontrast zu den sich ausbreitenden Metropolen der fortschrittlichsten technologischen Zivilisation der Welt steht. Das aus 6'852 Inseln bestehende Land lässt sich am besten auf dem Seeweg erkunden und entdecken Sie alte Schlösser, wunderschöne Gärten und opulente Tempel und Schreine. Zudem erleben Sie einige der atemberaubenden Naturlandschaften Japans.

Auf einen Blick

Reisetage
Japan
ab CHF 7'350.-
  • Unberührtes Japan entdecken
  • Wanderungen durch das stille Japan
  • Kultur und Geschichte Japans

Reiseroute

Reiseprogramm

1. Tag: Kobe, Japan
Individuelle Anreise nach Kobe, Japans siebtgrösste Stadt und drittgrösster Hafen. Kobe gilt als eine der schönsten Städte Japans und wurde nach dem grossen Hanshin-Awaji-Erdbeben von 1995, bei dem mehr als 5'000 Menschen ums Leben kamen und Zehntausende von Gebäuden zerstört wurden, vollständig wieder aufgebaut. Individueller Transfer zum Hotel, wo Sie zusammen mit den anderen Reiseteilnehmern die erste Nacht verbringen wird. Beim Nachtessen treffen Sie das Expeditionsteam, das Sie über den weiteren Verlauf der Reise informiert.

2. Tag: Einschiffung in Kobe
Geniessen Sie das Frühstück im Hotel, bevor Sie Kobe erkunden. Sie haben die Möglichkeit, den Tempel des reinen Wassers Kiyomizudera zu besichtigen, einen der am meisten verehrten Tempel Japans, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und über dem Otowa-Wasserfall erbaut wurde und aus dem Jahr 780 stammt. Geniessen Sie ein Mittagessen in einem lokalen Restaurant, bevor Sie den buddhistischen Tempel Sanjusangen-do oder Rengeo-in erkunden, der für seine 1'001 Statuen der Göttin der Barmherzigkeit Kannon bekannt ist, und das ultimative Torii-Tor-Erlebnis Fushimi Inari-Schrein, der den Göttern des Reises und des Sake gewidmet ist. Am Nachmittag gehen Sie an Bord Ihres Schiffes, wo Ihr Kapitän und das Expeditionsteam Sie willkommen heissen. Auslaufen gegen Abend.

3. Tag: Miyajima
Miyajima ist eines der schönsten Naturwunder Japans und bietet einen Postkartenblick auf das scharlachrote Torii-Tor, das riesige Kampferholztor am Eingang des Shinto-Schreins. Heute Nachmittag gehen Sie mit den Zodiacs an Land und erkunden den Itsukushima Jinja-Schrein, der im 6. Jahrhundert gegründet wurde und drei Meeresgöttinnen gewidmet ist.

4. Tag: Hiroshima
Heute Morgen kommen Sie in Hiroshima an und besuchen den beeindruckenden Peace Memorial Park. Der Park ist übersät mit Gedenkstätten, darunter der Kenotaph mit den Namen aller bekannten Opfer der A-Bombe und die ständig brennende "Friedensflamme". Gleich ausserhalb des Parks erinnert die Kuppel der A-Bombe auf eindringliche Weise an die zerstörerischen Kräfte, die auf die Stadt einwirkten, denn sie ist eines der wenigen Originalgebäude, die überlebt haben. Im Museum werden Sie Fotos, Videos und persönliche Gegenstände der Opfer im Zusammenhang mit der Bombe sehen.

5. Tag: Hagi
Hagi war ein unbedeutender Fischereihafen, bis Mori Terumoto ihn 1604 befestigte, und es waren Mori-Samurai, die den Aufstand gegen die Tokugawa in der Mitte des 19. Jahrhunderts starteten. Heute ist die Stadt eher für ihre traditionelle Töpferkunst bekannt. Sie erkunden den Teramachi-Bezirk mit seinen Tempeln und Schreinen, den Jokamachi-Bezirk, in dem sich die alten Samurai-Häuser befinden, und nehmen sich Zeit für die Burg Hagi, den Shizuki-Park und den Tokoji-Tempel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um sich zu entspannen oder um an den Stadtrand zu fahren und das Yoshika Taibi Memorial Museum zu besuchen, das eine grosse Sammlung von Hagiyaki-Töpferwaren beherbergt, die in der Edo-Periode für Teezeremonien sehr geschätzt wurden.

6. Tag: Ulsan, Südkorea
Heute überqueren Sie das Japanische Meer und fahren nach Ulsan in Südkorea, wo Sie die UNESCO-Weltkulturerbestätte Gyeongju besuchen wollen. Gyeongju, die Hauptstadt der Shilla-Dynastie aus dem ersten Jahrtausend, ist bekannt als "das Museum ohne Mauern" und ist voll von alter koreanischer Geschichte und buddhistischer Kultur. Schlendern Sie durch Hunderte von ausgegrabenen Denkmälern, Tempeln, Gräbern und Pagoden, geniessen Sie koreanische Köstlichkeiten, kulturelle Darbietungen und besuchen Sie das Nationalmuseum mit seinem Goldschmuck, den Metallwaffen und den besonderen Töpferwaren.

7. Tag: Matsue, Japan
Der Kapitän setzt den Kurs in Richtung des Hafens von Sakaiminato, dem Ausgangspunkt für den Ausflug nach Matsue, das aufgrund seiner Lage zwischen dem Shinji-See und dem Nakaumi-See als "Stadt des Wassers" bekannt ist. Ein Höhepunkt des Besuchs wird das Schloss Matsue sein, ein nationales Kulturgut und eines der wenigen weitgehend intakten Schlösser Japans aus dem 17. Jahrhundert. Weitere Optionen für den heutigen Tag sind die Erkundung des Daisen-Oki-Nationalparks, der reich an Schönheit und Geschichte ist und seltene Pflanzen und Tiere wie den Riesensalamander beherbergt, der Besuch des malerischen Yuushien-Gartens, des Adachi-Kunstmuseums, die Erkundung der Kunst der japanischen Papierherstellung im Yakumo-mura-Dorf oder ein Bummel durch die malerischen Straßen und Kanäle der Stadt.

8. Tag: Kanazawa
Heute steht die Erkundung der historischen Bergsiedlung und UNESCO-Weltkulturerbestätte Shirakawa-go auf dem Programm, die hoch in den abgelegenen Bergen des Shogawa-Flusstals im Hakusan-Nationalpark liegt. Bewundern Sie die Sehenswürdigkeiten auf Bergwanderungen und erleben Sie die einzigartigen kulturellen Traditionen der Region, darunter die ikonischen Gassho-zukuri-Bauernhäuser, von denen einige über 250 Jahre alt sind. Sie sind so konzipiert, dass sie dem schweren Schnee im Winter standhalten und einen grossen Estrich für die Seidenraupenzucht bieten. Oder erkunden Sie das reiche Kunstzentrum von Kanazawa und entdecken Sie einige der einzigartigen Stile der japanischen Kunst. Kanazawa ist zu Recht berühmt für seine Töpferwaren im Kutani-Stil, exquisite Lackwaren, Blattgoldarbeiten, handbemalte Seide und das klassische Noh-Tanzdrama, das seit dem 14. Schlendern Sie durch verwinkelte Kopfsteinpflasterstrassen, elegante Restaurants und Kunsthandwerksgalerien, besuchen Sie den beeindruckenden Kenrokuen-Garten aus der Edo-Zeit, einen der drei grossen Gärten Japans, und erkunden Sie den Omicho-Markt, auf dem es alles von Blumen über Kunsthandwerk bis hin zu Lebensmitteln gibt.

9. Tag: Sado Island
Heute wollen Sie die abgelegene Insel Sado vor der Küste von Niigata erkunden. Sado besteht aus den Gebirgszügen Osado und Kosado, die die Kokunaka-Ebene flankieren, und war einst ein Ort des politischen Exils. Heute verfügt die Insel über ein reiches kulturelles und religiöses Leben mit Puppentheater, Okesa-Volksliedern, Ondeko-Trommeln und Dämonentänzen sowie Noh-Theater, das einige der berühmtesten Vertriebenen der Insel hervorgebracht haben. Diese Insel abseits der ausgetretenen Pfade beheimatet den auf dem Festland ausgestorbenen Japanischen Schopfibis und die kultigen Taraibune-Schlauchboote. Sie verbindet atemberaubende Naturlandschaften, darunter die Senkakuwan-Bucht und die Ogi-Halbinsel, sowie Wildnis und Tierwelt mit einer reichen Geschichte, zu der auch Gold- und Silberbergbau, die Kultur der Samurai-Krieger und einzigartige Praktiken der Agrar- und Aquakultur gehören. Die Insel Sado gilt weithin als perfekte Miniaturausgabe von Japan.

10. Tag: Ausschiffung in Niigata, Japan
Heute Morgen erreichen Sie die geschäftige Hafenstadt Niigata, die für Schnee, Reis, Sake und heisse Quellen bekannt ist. Geniessen Sie das Frühstück, bevor Sie von Bord gehen und mit dem Shinkansen, dem berühmten Hochgeschwindigkeitszug, zum Bahnhof von Tokio fahren, von wo aus Sie zu den internationalen Flughäfen Tokio (Haneda) oder Narita weiterreisen oder Ihre Reise in Japan individuell fortsetzen können.

Tourcode: 3769

Persönliche Beratung

Andrea Maurer

Unverbindliche Anfrage

Preise pro Person

  • Dreibettkabine Hauptdeck  ab CHF 7'350.–
  • Dreibettkabine Superior ab CHF 7'500.–
  • Doppelkabine Deck 4 Superior ab CHF 8'350.–
  • Doppelkabine Deck 5 Superior ab CHF 8'850.–
  • Einzelkabine Hauptdeck ab CHF 10'000.–
  • Einzelkabine Superior ab CHF 10'850.–
  • Doppelkabine Worsley Suite ab CHF 11'500.–
  • Heritage Suite ab CHF 13'000.–

Die Preise sind Richtpreise und können variieren.

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension an Bord
  • Hafengebühren
  • Geführte Landausflüge (inkl. Zodiacfahrten)
  • Vorträge durch Experten (in Englisch)
  • 1 Übernachtung vor Beginn der Expeditionskreuzfahrt, inkl. Abendessen/Frühstück
  • Bahnreise am letzten Tag
  • Transfers vor und nach der Expeditionskreuzfahrt
Leistungen nicht inbegriffen
  • An- und Rückreise nach Kobe / von Tokyo
  • Versicherungen
  • Trinkgelder

Ihr Zuhause unterwegs

Heritage Adventurer
Heritage Adventurer

Die «Heritage Adventurer» ist im Schweizer Markt keine Unbekannte. Das 1991 auf der finnischen Finnyard erbaute Expeditionskreuzfahrtschiff fuhr jahrelang äusserst erfolgreich für Hapag-Lloyd Cruises unter dem Namen «Hanseatic» über die Weltmeere. Nach einer umfassenden Renovierung sticht sie seit 2021 für eine neuseeländische Reederei wieder in polare Gewässer vor. Dank ihrer hohen Eisklasse kann sie auch in Gewässer vordringen, die anderen Schiffen verwehrt bleiben.

Gut zu wissen / Hinweise

Einzelreisende können auch ohne Aufpreis eine Kabine mit einem Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation Ihrer An- & Abreise sowie allfälligen Verlängerungsprogrammen behilflich.

Unsere Partnermarken