Tiefschnee-Abfahrt in Grönland

Heli-Ski Expedition Grönland

mit Bode Miller auf Skiern unterwegs

Grönland ist die größte Insel der Erde. Würde man die felsige Küstenlinie wie eine Schnur ausbreiten, ergäbe sich eine Länge von 39'330 Kilometern, was ungefähr dem Umfang der Erde am Äquator entspricht. Hier leben Inuit-Gemeinschaften am Rande der massiven grönländischen Eiskappe. Eisberge, die vom monumentalen Ilulissat-Gletscher abgetragen wurden, drängen sich in den Wasserstrassen, während gefrorene Fjorde und riesige Packeisfelder die grönländische Westküste säumen, die wie keine andere Geografie der Welt zu Entdeckungsfahrten mit dem Schiff einlädt.  Im Frühling von April bis Juni bieten diese geschützten Fjorde einen unvergleichlichen Zugang zu erstklassigem Heli-Ski-Terrain im Pulverschnee. Kein Lift, keine Warteschlangen. Skifahren Sie vom Gipfel bis zum Meer auf weiten, baumlosen Schneefeldern und in steilen Couloirs, die die von Gletschern geformten Gipfel flankieren. Ziehen Sie Spuren, die nur wenige kennen.

Auf einen Blick

Reisetage
Grönland Westküste
Schiffkategorie 2 - 24 Gäste / Kajak / Heli-Skiing
ab CHF 33'250.-
  • Unberührte Skigebiete
  • Bis zu sechs Stunden Helikopterzeit
  • Familiäres, nur 12 Gäste fassendes Schiff

Reiseroute

Reiseprogramm

1. Tag: Einschiffung in Kangerlussuaq, Grönland
Individuelle Anreise nach Sisimiut via den internationalen Flughafen von Kangerlussuaq, dem wichtigsten Flughafen in Grönland. Weiterflug mit Air Greenland nach Sisimiut, einer charmanten Gemeinde, deren Name "Bewohner bei den Fuchsbauwerken" bedeutet. Einschiffung, Kabinenbezug und Sicherheitseinweisung. Anschliessend legt Ihr Schiff bereits ab und fährt - wenn die Bedingungen es zulassen - nach Norden zur Diskobucht. Sobald Sie unterwegs sind, erhalten Sie erste Informationen zum ersten Skitag. 

2. - 7. Tag: Skifahren in der Diskobucht-Region
Ihr Schiff wird die nächsten Tage die Disko-Bucht erkunden, um Berge zu erreichen, die rund 1'000 Meter aus dem Meer aufragen. Die Landschaft ist spektakulär - mit atemberaubenden Ausblicken. Sie können vielleicht sogar Wale vom Schiff aus beobachten. Die Berge sind ideal, mit weiten, baumlosen Flächen und spannenden Abfahrten. Die langen Tage des arktischen Sommers und die hervorragenden Schneeverhältnisse - diese Reise findet in der Hauptsaison statt - ermöglichen neben anderen Aktivitäten auch ausgedehnte Skitage. Zwischen den Abfahrten oder anstelle des Skifahrens kann das Expeditionsteam Anlandungen, Wanderungen, Angeln, Kajak- oder Zodiacfahrten im arktischen Abendlicht oder Ausflüge in die örtlichen Gemeinden organisieren, um die grönländische Lebensweise kennenzulernen.

8. Tag: Ausschiffung in Ilulissat, Grönland
Ankunft in Ilulissat. Ausschiffung und Transfer zum Flughafen für die individuelle Weiterreise.

Tourcode: 3984

Persönliche Beratung

Andrea Maurer

Unverbindliche Anfrage

Preise pro Person

  • Doppelkabine Johansen ab CHF 33'250.–
  • Doppelkabine Wisting ab CHF 42'750.–
  • Doppelkabine Larsen ab CHF 42'750.–
  • Doppelkabine Sverdrup ab CHF 45'600.–
  • Doppelkabine Amundsen ab CHF 45'600.–
  • Doppelkabine Nansen ab CHF 475'000.–

Die Preise sind Richtpreise und können variieren.

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension an Bord
  • Heli-Ski-Programm an 6 Tagen mit insgesamt 6 Flugstunden pro Gast (vorbehältlich Durchführbarkeit aufgrund der Wetterbedingungen)
  • Sicherheitsausrüstung
  • Geführte Landausflüge (inkl. Zodiac- und Kayakfahrten)
  • Begeleitung durch Bergführer
  • Getränke (ausser einigen Premium-Marken)
  • Wäscheservice
  • Internetzugang (limitiert, kann nicht garantiert werden aufgrund der Reiseroute)
  • Hafen- und Landungsgebühren
Leistungen nicht inbegriffen
  • An- und Rückreise nach Sisimuit / ab Ilulissat
  • Skiausrüstung
  • COVID-Test / Nachweise
  • Einige Premium-Getränkemarken
  • Versicherungen
  • Trinkgelder 

Ihr Zuhause unterwegs

Nansen Explorer
Nansen Explorer

Die «Nansen Explorer» wurde ursprünglich als Forschungsschiff «Akademik Gamburtsyev» in Finnland gebaut. Nach mehreren Eignerwechseln wurde sie 2021 aufwändig zu einem nur 12 Gäste fassenden Expeditionskreuzfahrtschiff umgebaut. Dank der hohen Eisklasse kann sie in jedem Fahrtgebiet der Welt operieren.

Gut zu wissen / Hinweise

Der Skibetrieb wird von erfahrenen Heli-Ski-Guides geleitet, wobei jeweils 1 Guide auf 4 Skier im Einsatz sind. Die Guides tragen zusätzliche Sicherheitsausrüstung, Funkgeräte und Satellitenkommunikation mit dem Schiff. Persönliche Sicherheitsausrüstung wie Gurte, Sonden, Schaufeln und Airbag-Rucksäcke werden an Bord bereitgestellt. Sie haben die Möglichkeit, Skier an Bord zu mieten oder Ihre eigenen mitzubringen. Skituning ist an Bord möglich. Beim Hubschrauber handelt es sich um einen Eurocopter AS350 (Airbus Helicopters H-125), das weltweit bevorzugte Modell für Heli-Ski-Einsätze, das speziell für Einsätze über Wasser und in der Wildnis ausgerüstet ist und von einem sehr erfahrenen arktischen Bergpiloten geflogen wird. Es werden maximal 12 Skifahrer in 3 Hubschraubergruppen mitfliegen, was einen schnellen Transport zwischen den Skigebieten ermöglicht. Sollten die Wetterbedingungen den Heliskibetrieb nicht zulassen, werden alternative Aktivitäten wie Skitouren, Kajakfahren, Walbeobachtung, Wandern oder Landungen zum Besuch von Städten oder Dörfern angeboten. 

Einzelkabinenzuschläge sind immer auf Anfrage.

Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation Ihrer An- & Abreise sowie allfälligen Verlängerungsprogrammen behilflich.

Unsere Partnermarken