Eisfeld vor Spitzbergen

Spitzbergen Abenteuer

Erleben Sie ein unvergessliches Svalbard-Abenteuer mit einem familiären Expeditionsschiff! Im Juni herrscht die Mitternachtssonne, die Vogelkolonien wimmeln von Leben und die Gipfel der dramatischen Gebirgsketten sind wunderschön schneebedeckt. Das Eis hält die Inseln noch immer in seinem Griff und Sie können die sich ständig verändernden Eisformationen bewundern.

Auf einen Blick

Reisetage
Spitzbergen
Deutsch / Schiffkategorie 25 - 80 Gäste
ab CHF 5'980.-
Boat
  • Eindrückliche Landschaften
  • Tierwelt der Arktis
  • Familiäres Expeditionskreuzfahrtschiff

Reiseroute

Reiseprogramm

1. Tag: Ankunft in Longyearbyen, Spitzbergen
Individuelle Anreise nach Longyearbyen und einchecken im Hotel, wo Sie die restlichen Reiseteilnehmer treffen werden.

2. Tag: Einschiffung in Longyearbyen
Am Vormittag Tour von Longyearbyen. Am Nachmittag dann Einschiffung auf Ihr Expeditionsschiff und Kabinenbezug. Nach der obligatorischen Sicherheitsinstruktion läuft das Schiff aus durch den Isfjorden. Das Arktisabenteuer beginnt. Vielleicht haben Sie sogar schon am Abend Gelegenheit für einen ersten Landgang, bevor das Schiff entweder Kurs nach Norden oder Süden nimmt - je nach Eissituation.

3. - 8. Tag: Spitzbergen
Die nächsten Tage entscheidet jeweils der Kapitän zusammen mit dem Expeditionsleiter, wohin die Reise geht. Wo gibt es die besten Tierbeobachtungsmöglichkeiten? Wo lässt das Eis das Schiff passieren und wo ist der Weg von Packeis versperrt? Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen. Einige mögliche Anlandungen sind:

Prins Karls Forland
Dieser schmale Landstreifen ist dominiert von einer eindrücklichen, schneebedeckten Bergkette. Neben verschiedenen Seevogelarten können auch Seehunde gesichtet werden.

Virgohamna, Danskøya
Einer der wohl wagemutigsten Versuche, den Nordpol zu erreichen, startete von hier. Der schwedische Abenteurere Andrée versuchte 1897 von hier mit einem Gasballon den Nordpol zu erreichen und der amerikanische Journalist probierte es mit einem Zeppelin. Überreste dieser Expeditionen sind immer noch vor Ort auffindbar.

Faszinierende Fjorde
Rund um Spitzbergen gibt es unzählige Fjorde, einige davon werden Sie erkunden. Das Liefdefjorden (übersetzt das Fjord der Liebe) ist von schneebedeckten Bergen flankiert. Da ist auch die Hoffnung, dass man der Gletscherfront des Monaco Gletschers entlang fahren kann. Im Krossfjorden staunen Sie über die Struktur der Front des 14.-Juli-Gletschers und die in den nahen Klippen brütenden Vogelkolonien. Der Raudfjorden beeindruckt durch seine Landschaft, dominiert durch eindrückliche Gletscher. Robben tummeln sich gerne in dieser Gegend. An den Klippen herrscht hektische Aktivität von den dort wohnenden Vogelkolonien.

Nordspitzbergen
In Nordspitzbergen stossen wir unter Umständen bis an die Packeisgrenze vor. Da nur wenige Expeditionsschiffe so weit nach Norden fahren können wir die Stille und die majestätische Grandeur dieser Eislandschaft geniessen. Die Chance, Eisbären zu sehen, erhöht sich je länger Sie durch die träge dahingleitenden Eisschollen fahren.

Südwestspitzbergen
Der majestätische Hornsund besteht aus verschiedenen Fjorden entlang der Westküste von Spitzbergen. Gewaltige Gletscher kalbern, das blau schimmernde Eis treibt träge vor der Gletscherfront. An einem klaren Tag können Sie den mit 1'431 Metern höchsten Punkt der Insel sehen, Hornsundtind. Hier ist auch ein beliebtes Jagdrevier für Eisbären. Die Hoffnung ist natürlich, dass Sie den einen oder anderen entdecken können.

9. Tag: Ausschiffung in Longyearbyen, Spitzbergen
Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle Weiterreise.

Tourcode: 3629

Persönliche Beratung

Andrea Maurer

Unverbindliche Anfrage

Preise pro Person

  • Dreibettkabine ab CHF 5'980.–
  • Zweibettkabine  ab CHF 7'030.–
  • Zweibettkabine Plus ab CHF 7'410.–
  • Doppelbettkabine ab CHF 7'410.–
  • Doppelbettkabine Superior ab CHF 8'450.–
  • Eignerkabine ab CHF 9'210.–
  • Doppelkabine zur Alleinnutzung ab CHF 11'210.–

Die Preise sind Richtpreise und können variieren.

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • 1 Übernachtung in Longyearbyen
  • Ausflug Longyearbyen am Tag 2, inkl. Mittagessen
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension an Bord
  • Geführte Landausflüge (inkl. Zodiacfahrten)
  • Vorträge durch Experten
  • Kaffee und Tee an Bord
  • Hafen- und Landungsgebühren
Leistungen nicht inbegriffen
  • An- und Rückreise nach/von Longyearbyen
  • Getränke
  • Versicherungen
  • Trinkgelder
  • Evtl. Treibstoffzuschläge

Ihr Zuhause unterwegs

Quest
Quest

Die 1992 für den grönländischen Küstenverkehr erbaute «Quest» nimmt maximal 53 Passagiere mit auf ihre Reisen. Alle Kabinen sind Aussenkabinen und haben eigene Dusche/WC. Geschätzt werden die entspannte und familiäre Atmosphäre an Bord. Vor allem von der Panoramalounge und dem Observationsdeck wie auch vom Bug hat man wunderbare Sicht auf die eindrückliche Polarlandschaft.

Gut zu wissen / Hinweise

Einzelreisende können ohne Aufpreis eine Kabine mit einem Reisenden des gleichen Geschlechts teilen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation Ihrer An- & Abreise sowie allfälligen Verlängerungsprogrammen behilflich.

Aufgrund von Wetter- und Eisverhältnissen sind Routenänderungen jederzeit vorbehalten.

Die Expedition wird von der Reederei Co2-kompensiert.

Unsere Partnermarken