Segeltörns mit der Statsraad Lehmkuhl

Die «Statsraad Lehmkuhl» wurde 1914 in Deutschland als Schulschiff für die deutsche Handelsmarine gebaut. Durch die Wirren der zwei Weltkriege gelang das Schiff über England nach Norwegen, wo es bis 1973 als Schulschiff für verschiedene Eigner diente. 1978 wurde das Schiff an eine Stiftung verkauft, welche das Schiff seitdem betreibt. Die «Statsraad Lehmkuhl» bietet nicht nur öffentliche Segeltörns an sondern dient auch der norwegischen Marine als Ausbildungsschiff. Speziell am Schiff ist, dass die Segler nicht in Kabinen in Kojen übernachten, sondern nach alter Schifffahrtstradition in Hängematten. 
 

Auf einen Blick

6 Reisetage
Aktiv-Segeln
Preis auf Anfrage

Reisedaten

Auf Anfrage
Zwischenhalt in Lerwick/Shetland Inseln
Über die Nordsee segeln
Von Bergen/Norwegen nach Bergen/Norwegen
04.04.2024 - 09.04.2024 | 6 Reisetage
CHF 810.-
Auf Anfrage
Jugendrabatt bis 25 Jahre verfügbar
Nordseereise im Herbst
Von Bergen/Norwegen nach Cherbourg/Frankreich
15.10.2024 - 21.10.2024 | 7 Reisetage
CHF 980.-
Auf Anfrage
Entlang von Frankreichs Küste
Von Cherbourg/Frankreich nach Bordeaux/Frankreich
23.10.2024 - 28.10.2024 | 6 Reisetage
CHF 810.-
Auf Anfrage
Jugendrabatt bis 25 Jahre verfügbar
Biskaya im Spätherbst
Von Bordeaux/Frankreich nach La Coruna/Spanien
01.11.2024 - 05.11.2024 | 5 Reisetage
CHF 650.-
Auf Anfrage
Jugendrabatt bis 25 Jahre verfügbar
Auf den Spuren der Wikinger nach Irland
Von La Coruna/Spanien nach Dublin/Irland
08.11.2024 - 14.11.2024 | 7 Reisetage
CHF 980.-
Tourcode: 4037

Persönliche Beratung

Andrea Maurer

Unverbindliche Anfrage

Ihr Zuhause unterwegs

Statsraad Lehmkuhl
Statsraad Lehmkuhl

Das Segelschiff «Statsraad Lehmkuhl» wurde ursprünglich als Segelschulschiff für die deutsche Handelsmarine gebaut. 1921 wurde das Schiff von einer norwegischen Reederei als Segelschulschiff erworben. Mit einem Unterbruch während des 2. Weltkrieges war sie bis 1973 als Schulschiff im Einsatz. 1978 wurde die «Statsraad Lehmkuhl» an eine Stiftung verkauft, welche das Schiff bis heute betreibt. Neben den öffentlichen Segelreisen wird das Schiff auch weiterhin zu Ausbildungszwecken für die norwegische Marine genutzt. Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass die Mitsegler nicht in Kabinen untergebracht sind sondern nach alter Seemannstradition in Hängematten schlafen. 

Unsere Partnermarken